AK Aus- und Weiterbildung

Der AK Aus- und Weiterbildung bietet regelmäßig Schulungen für Gruppenleitende an. Diese finden in der Woche nach Ostern sowie in der Woche nach Weihnachten statt.

Das Schulungskonzept der JUKI basiert auf einem Baukastenmodell. Der Basiskurs bildet die Grundlage, danach können verschiedene Module besucht werden. Die Module sind themenspezifisch aufgebaut:

  • Liturgie & Katechese „Oh mein Gott!“
  • Pfarrleitung „Hier kommt der Chef!“
  • Freizeitleitungskurs „Ich bin so frei!“
  • Spielepädagogik „Lasst die Spiele beginnen!“
  • Öffentlichkeitsarbeit „Public Viewing!“
  • Rechte und Pflichten „Alles was Recht ist!“
  • Vielfalt und Individualität „Ein Blick hinter die Fassade“

Für alle, die nach den Modulen noch etwas Neues lernen möchten, gibt es die Schulungswerkstatt. Hierin werden jedes Mal neue, aktuelle Themen zur Weiterbildung angeboten.
Die Teamerschulung richtet sich an alle Interessierten, welche mindestens 17 Jahre alt sind, den Basiskurs und zwei Module besucht haben.
Das Modul

  • Teamerschulung „Lehren lernen!“

ist unter anderem Voraussetzung um in der Folge als Teamer_in mit auf Schulungen zu fahren.

Grundsätzlich werden bei unseren fünftägigen Schulungen ein Basiskurs und zwei bis drei Module angeboten, sowie an Weihnachten zusätzlich ein Schu(h)werk. Des Weiteren finden über das Jahr verteilt eintägige Schulungen zur Prävention sexualisierter Gewalt statt. Diese ist die Grundvoraussetzung, um als Gruppenleiter_in in der JUKI tätig zu sein.

Schreib uns bei Fragen oder Anregungen eine Mail an schulungsteam[at]junge-kirche-speyer.de

Der Kinder- und Jugendverband im Bistum Speyer