Ein Wochenende im Nibelungentum

182 Stufen, 12 JUKIler und die Kommunikation

Die erste JUKI-Wochenendschulung ist zu Ende gegangen. Gegen Abend, am 31. August, machten sich 7 Teilnehmer und Teilnehmerinnen 182 Stufen auf, zu ihrem Kursraum im Nibelungenturm in Worms. Die To-Do-Liste im Kurs „Kommunikation“ war gut gefüllt und nach einer Spagetti-Stärkung ging es motiviert los.Anfangs stellten wir uns die Frage – Was ist Kommunikation? Das Ergebnis war schnell gefunden: „Man kann nicht nicht kommunizieren“. Diese Erkenntnis reichte uns erstmal für diesen Tag aus.

Nach einer etwas unbequemen Nacht im Scheinwerferlicht und mit dem ein oder anderen Klingelstreich rettete uns ein ausgiebiges Frühstück unseres einzigartigen Küchenteams Judith und Chiara. Gut gestärkt machten wir uns an die Feedback-Regeln, verschiedenen Kommunikationsmodellen, machten Übungen zum „aktiven Zuhören“ und lernten die „Macht der Worte“ kennen. Geübt wurde fleißig und von Aufgabe zu Aufgabe wurden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen (und Teamer 😉) immer besser. Gekrönt wurde der Tag mit selbstgemachten Burgern und einem Bummel über das Wormser Backfischfest.

Nach dem morgentlichen Impuls war die Stimmung zwiegespalten. Einerseits ist die JUKI-Wochenendschulung schon wieder vorbei, andererseits freuten sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen über neue Inhalte, Anregungen und auf die Umsetzung im Alltag.

Nun wagten wir den Abstieg 182 Stufen hinab zurück in den Alltag und freuten uns auf ein Wiedersehen beim 33. JUK

Iläum am 15.- 16. September.

Text/Bilder: Franziska Hoferer