Weihnachtsschulung 2018 Tatort: Bad Dürkheim

Am 27. Dezember 2018 hieß es mal wieder „Auf zur Weihnachtsschulung!“. Diesmal unter dem Motto „Tatort Bad Dürkheim, Folge 2309: Die JUKI“. Unser C – Haus war bis unters Dach voll belegt, denn 70 Teilnehmer*innen und 16 Teamer*innen sind angereist.Auf der Schulung angekommen, wurden alle Teilnehmer*innen „eingebuchtet“ und ihre „Häftlingsnummer“ wurde notiert, denn sie wurden verdächtigt, am Verschwinden des Weihnachtsmannes verantwortlich zu sein. Allerdings waren Profis (die Teamer) am Werk, um diesen Fall aufzudecken. Denn James Bond, Jonny English oder Dr. Watson haben schon so manch einen Fall gelöst. Nachdem alle herausgefunden haben, mit welchen Profis sie es zu hatten, ging es in die Kurse.

Auf dieser Schulung wurden verschiedene Module angeboten. Es gab außerdem ein Schu(Werk), das dieses Mal das Thema Politik „Du hast die Wahl“ behandelt hat. Die Teilnehmenden dieser Schulungswerkstatt, beschäftigten sich mit der Parteienlandschaft Deutschlands und führten ein Planspiel durch. Dabei ging es darum, Parteien zu gründen, einen Wahlkampf zu betreiben und dann schließlich Wahlen durchzuführen.  Alle auf der Schulung bildeten sich ihre Meinung und gingen zur Wahl. Im Basiskurs lernten die Teilnehmer*innen, wie man Gruppenstunden vorbereitet, Spiele anleitet und durften zum erste Mal das einzigartige JUKI – Feeling spüren. Im Modul „Rechte&Pflichten“ wurde die Bedeutung und Haftung der Aufsichtspflicht besprochen. Die Teilnehmer*innen schauten sich ganz genau die neue Datenschutzgrundverordnung an. Im Modul „Liturgie&Katechese“ wurden fleißig Impulse und Gebetseinheiten vorbereitet und einmal darauf geschaut, warum wir alles beim Gottesdienst so machen, wie wir es machen. Außerdem bat der Kurs die Möglichkeit, den eigenen Glauben zu hinterfragen. Im Modul „Spielepädadodik“ ging es um die Spielanleitung und um das Durchführen von Kooperationsübungen und WUP‘s. Dabei wurde darauf geschaut, welche die verschiedenen Spielarten/-orten und – regeln sind. Alle Kurse wurden mit jeder Menge Spaß verknüpft.

Die Schulung wurde mit einem legendären, bunten Abend gekrönt, bei dem die Bunte-Abend-Gruppen beweisen mussten, wieso sie nicht für das Verschwinden des Weihnachtsmannes verantwortlich sind. Unsere Profis haben dabei ein Auge drauf geworfen. Keiner, weder die Spurensicherung, Ms. Marple, Sherlock Holmes noch der „Bulle vun de Pfalz“ konnte sich nach den Anhörungen das Verschwinden erklären. Gegen Ende kam   allerdings eine Postkarte mit einem Bild und dann war es allen klar: Der Weihnachtsmann ist von allein gegangen und macht Urlaub am Strand. Nach dem bunten Abend feierten alle das legendäre JUKI – Silvester. Die Weihnachtsschulung 2018 wurde mit einem schönen Gottesdienst zum Thema „Spurensuche der Einzigartigkeit“ abgerundet. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Schulung vom 23.04-27.04.2019 im Kardinal – Wendel – Haus in Homburg, wenn es heißt: „Welcome to JUKI‘s Disney – World!“